Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Adaptives Erklären (Projekt A01)

Wenn Menschen etwas erklären, berücksichtigen sie in der Regel die Reaktionen ihrer Gesprächspartner*innen und passen daraufhin ihre Erklärungen an. Die Forschenden aus Linguistik, Psychologie und Informatik untersuchen im Projekt A01 zwei Komponenten der Anpassung: die kognitive Adaptivität und die interaktive Adaptivität. Das erste Konzept meint, dass Erklärer*innen eine Vorstellung von ihren Adressat*innen haben, ein sogenanntes Partnermodell, das sich im Laufe des Erklärprozesses verändert. Die interaktive Adaptivität beschreibt, wie die erklärende Person ihre Erklärungen verändert und die Formulierungen im Verlauf des Dialogs anpasst. Das interdisziplinäre Team untersucht, wie die beiden Formen der Adaptivität ineinandergreifen und wie beispielsweise das Partnermodell als Ressource genutzt wird, um Formulierungen anzupassen. Für ihre Forschung beobachtet und befragt das interdisziplinäre Team rund 300 Gesprächspartner*innen in Erklärsituationen. Mithilfe der gewonnenen Daten erstellen die Forschenden ein dynamisches computergestütztes Modell des adaptiven Erklärens.

In diesem Video stellen die Projektleiter*innen ihre Sicht von Ko-Konstruktion vor (auf Englisch).
Forschungsgebiete

Psychologie, Informatik, Linguistik

Projektleitung

Prof. Dr. Heike Buhl, Universität Paderborn

Prof. Dr.-Ing. Stefan Kopp, Universität Bielefeld 

Prof. Dr. Katharina Rohlfing, Universität Paderborn

Mitarbeiter*innen

Josephine Beryl Fisher, Universität Paderborn 

Amelie Sophie Robrecht, Universität Bielefeld 

Erick K. Ronoh, Universität Paderborn 

Hilfskräfte

Viviane Gladow, Universität Paderborn

Fabian Heinrich, Universität Bielefeld

Carolin Honermann, Universität Paderborn

Marie Weise, Universität Paderborn

Alexander Vorwerk, Universität Bielefeld