Projekt B01: Modelle des maschinellen Lernens mit einem dialogbasierten Ansatz erklären

Die Wissenschaftler*innen im Projekt B01 arbeiten an einem System mit künstlicher Intelligenz (KI), das Rückfragen auf sprachlicher Ebene angemessen beantworten kann. Im medizinischen Bereich soll das System beispielsweise gegenüber Ärzt*innen einen Behandlungsvorschlag begründen können und Fragen und Unsicherheiten von Patient*innen in Bezug auf den Behandlungsplan klären. Die Informatiker*innen und Soziolog*innen beziehen in ihre Forschung die Sichtweise der Nutzer*innen ein. Dafür beobachten sie, wie beispielsweise Klinikmitarbeiter*innen das KI-System annehmen und welche Anforderungen sie an das System stellen. Aus den Ergebnissen entwickeln die Forschenden ein Dialogsystem, das in verschiedenen Gesellschaftsbereichen eingesetzt werden kann.

 

Forschungsgebiete: Informatik, Soziologie

Projektleitung

Prof. Dr. Philipp Cimiano, Universität Bielefeld

Prof. Dr. Elena Esposito, Universität Bielefeld

Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo, Universität Paderborn

Mitarbeiter*innen

Fabian Beer, Universität Bielefeld

Dimitry Mindlin, Universität Bielefeld

Leonie Nora Sieger​​​​​​​, Universität Paderborn

Assoziiertes Mitglied

Dr. Stefan Heindorf, Universität Paderborn

Hilfskräfte

Michael Morasch, Universität Bielefeld

Pu­bli­ka­ti­o­nen

User Involvement in Training Smart Home Agents

L.N. Sieger, J. Hermann, A. Schomäcker, S. Heindorf, C. Meske, C.-C. Hey, A. Doğangün, in: International Conference on Human-Agent Interaction, ACM, 2022.

Does Explainability Require Transparency?

E. Esposito, Sociologica 16 (2023) 17–27.

Alle Publikationen anzeigen