Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

Schüler*innen stellen Fragen zu digitalen Technologien

Wie ist es, in der Forschung zu arbeiten? Wie kann ich selbst ein*e Wissenschaftler*in werden? Aber auch: Was ist eigentlich eine KI? Diese und weitere Fragen können Schüler*innen in den kommenden Wochen im Online-Angebot „I'm a Scientist, Get me out of here!“ an Forschende richten. In Form von Live-Chats und über das Frageforum der Projektseite treten Schüler*innen in einen direkten Austausch mit einzelnen Wissenschaftler*innen. Bis zum Jahresende werden vier Themenrunden zu digitalen Technologen veranstaltet. Vom 14. bis zum 25. November behandelt die erste Runde den fachlichen Schwerpunkt „Künstliche Intelligenz“. Hier stellt sich auch Professorin Dr.-Ing. Britta Wrede, Leiterin der Teilprojekte A03, A05 und Ö, den Fragen der Schüler*innen. A02-Teilprojektleiter Juniorprofessor Dr.-Ing. Hendrik Buschmeier beantwortet Fragen zur sprachlichen Interaktion mit Robotern vom 21. bis 25. November. Die weiteren Themenrunden behandeln „Social Media“ und „Stadt der Zukunft“.

Das Projekt „I'm a Scientist, Get me out of here!“ ist ein Online-Angebot der Organisation für Wissenschaftskommunikation „wissenschaft: im dialog“. Seit 2020 nahmen in den acht vergangenen Themenrunden bereits 4500 Schüler*innen und 250 Forschende teil. Zur Projektseite